Update zu COVID-19 | № 10 |

» Die Landesregierung hat ihre Rechtsverordnung über infektionsschützende Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus noch einmal verschärft. Ab sofort sind alle Zusammenkünfte und Ansammlungen auf öffentlichen Plätzen verboten. Gruppenbildungen von mehr als drei Personen sind untersagt.
 
» Rektor Bernhard Eitel hat sich gestern in einer Rundmail an alle Mitglieder der Universität gewandt. Darin fasst er den aktuellen Stand der Dinge zusammen und ruft zu Gemeinsinn auf.
 
» Apropos Rundmail: Auch unser VS-Finanzteam hat sich in der aktuellen Lage kurz zu Wort gemeldet. Kernbotschaft: nur keine Panik, ihre Arbeit läuft weiter.
 
» Die Initiative “Heidelberg solidarisch” möchte als Vermittlungsplattform während der Corona-Pandemie die Menschen, die Hilfe anbieten, und die Menschen, die Hilfe benötigen, zusammenbringen. Man lässt sich zunächst einfach in ihre Datenbank eintragen. Wenn sich Hilfesuchende aus eurem Stadtteil bei der Initiative melden, wird eure Nummer ggf. an diese Person weitergegeben, sodass direkt Kontakt aufgenommen werden kann. Erreichen könnt ihr die Initiative u.a. über ihre Website, sozialen Kanäle, per E-Mail und – zu bestimmten Zeiten – sogar telefonisch.
 
» Die Internationalen Wochen gegen Rassismus werden als “CoronaReadings & CoronaConcerts” nun online fortgesetzt. Die entsprechenden Lesungen und Konzerte werden – u.a. bereits heute Abend, anlässlich des Internationalen Tages gegen Rassismus – auf dem Twitterkanal des Interkulturellen Zentrums gestreamt. Auch der Karlstorbahnhof macht das #socialdistancing erträglicher und streamt auf Facebook fortan sog. “Stay Home Sessions”.
 
» Für alle weitere wichtigen Infos und Informationsquellen verweisen wir auf unsere COVID-19-Updates aus den vergangenen Tagen, die ihr auf [sturahd.de/corona] findet.

Ein schönes Wochenende, zuhause, wünscht euch
Eure Studierendenvertretung