IT’s FuN-Referat

Inter*, Trans*, Frauen und Non-Binary Referat

WICHTIG:

Das Referat ist momentan nicht besetzt!


Eine Zeit lang gab es noch eine kleine Gruppe, die sich mit den Themen des Referats beschäftigt hat, aber keine zeitlichen Kapazitäten hatte, alle Aufgaben eines*r Referent*in zu übernehmen. Mit Beginn der Corona-Pandemie ist auch das zum Erliegen gekommen.

Besonders freuen wir uns daher, wenn du dir vorstellen könntest, Referent*in zu werden und das IT’s FuN-Referat neu zu beleben!


» Wer sind wir? Wir vertreten die Interessen von Studis an der Uni Heidelberg, die aufgrund ihres Geschlechts Diskriminierung erfahren. Das bedeutet: Frauen (mit und ohne trans Erfahrungen), generell nonbinäre und binäre trans Studis, sowie intersex Menschen.

» Was wollen wir? Dass alle gut und sicher an der Uni Heidelberg studieren können. Dass sich alle unabhängig vom Geschlecht im studentischen Leben, der Lehre und der Forschung wiedererkennen können.

» Was machen wir? Wir können dir zwar sagen, woran wir viel arbeiten & arbeiteten. Bring aber gerne deine eigenen Ideen ein! 🙂

○ Wir haben uns viel damit beschäftigt, wie wir grundlegend ändern, wie wir mit uns leben und miteinander umgehen. Selbstliebe und Selbstfürsorge, Body Positivity, Empathie, Radical Softness – diese Themen waren nicht nur Thema in unseren öffentlichen Veranstaltungen, wir haben sie uns auch backstage groß und breit auf die Fahnen geschrieben.

○ Sicherheit im Campus-Alltag. Wir wollen, dass euer Alltag sicher ist. Dafür brauchen wir eure Informationen: wo habt ihr euch schonmal bedrängt, belästigt, diskriminiert oder unsicher gefühlt? Mit der Meldemaske sammeln wir anonyme Infos darüber, wo Vorfälle passieren, und arbeiten in Zusammenarbeit mit den beteiligten Akteur*innen Awarenesstrategien dafür aus. Jetzt gerade zum Beispiel: Fachschaftsparties.

○ Trans und nonbinäre Themen spielt eine wichtige Rolle bei uns. Wir beschäftigen uns inhaltlich, praktisch, strukturell, juristisch, politisch und kulturell mit transness. Nach einer enormen gemeinsamen Lernkurve arbeiten wir auch hier an neuen, umfangreichen Konzepten, z.B. was Toiletten an den Unis angeht. Auch hier freuen wir uns immer über Anregungen! Wo braucht es dringend Veränderung, wo besteht großer Lernbedarf?


» Wie sehen unsere Aufgaben aus? Da wir inhaltlich unabhängig sind, geben wir uns viele dieser Aufgaben selber. Wichtig ist dabei, dass wir immer im Sinne unserer Zielgruppe handeln.

Bilden. Zum Beispiel in Form von Workshops, Lesekreisen, Vorträgen, Veranstaltungen…

Beraten. Wir repräsentieren eurer Belange in der Hochschulpolitik – wir sind beratende Mitglieder in der RefKonf und im StuRa und bringen da queerfeministische Themen und Perspektiven ein!

Communities vernetzen. Wir wollen euch die Möglichkeit zu geben, euch in einem sicheren Rahmen auszutauschen.

Unterstützen. Wir supporten tolle queerfeministische Projekte, Initiativen und Demos in Heidelberg, die euch zugute kommen!


Was bedeutet eigentlich “autonomes Referat”?

Autonom klingt erstmal vielleicht etwas gefährlich – es bedeutet aber nur, dass wir ein inhaltlich unabhängiges Gremium innerhalb der zentralen Ebene studentischen Selbstverwaltung sind (dezentral sind Fachschaften). Autonome Referat sind speziell dazu da ist, die Interessen ihrer Zielgruppe zu vertreten.

Gemeinsam intersektionalen Queerfeminismus an die Uni bringen!

Wir freuen uns auf dich!


Kontakt

E-Mail itsfun(at)stura.uni-heidelberg.de.

Facebook: https://www.facebook.com/FUN-Referat-Uni-Heidelberg-252007578489353/info

Per Post erreichst du uns unter:

IT’s FuN Referat
c/o Studierendenrat der Verfassten Studierendenschaft der Uni Heidelberg
Albert-Ueberle-Str. 3–5
69120 Heidelberg

nach oben