Update zu COVID-19 | № 27 |

» First things first: Vor kurzem ist die Corona-Warn-App der Bundesregierung erschienen – und überraschenderweise ebenso funktional wie unbedenklich, auch nach der Meinung von renommierten Kritiker*innen. In diesem Sinne: Installiert sie euch, wenn ihr es noch nicht getan habt (oder denkt zumindest ernsthaft darüber nach)! Nur wenn möglichst viele mitmachen, kann die App funktionieren!
 
» (Nichts) Neues zur BMBF-Überbrückungshilfe, die bereits mehr als 50.000 Studierende beantragt haben: Sie kommt “noch einmal mindestens vier Tage später als bislang angekündigt”. Und noch ein weiteres ernüchterndes Detail wurde mittlerweile bekannt: Von den 100 Millionen “gehen jedoch auch noch pro Antrag 25 Euro an das bearbeitende Studierendenwerk, womit in jedem Fall mehrere Millionen Euro des Topfes gar nicht zur Auszahlung zur Verfügung stehen werden.”
 
» Mehr als 3000 Studierende haben inzwischen an unserer Corona-Umfrage teilgenommen – und, was uns ganz besonders freut: Einige Dozierende haben in den letzten Tagen begonnen, in ihren Kursen explizit auf sie hinzuweisen. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, die Teilnahmefrist bis Sonntag, den 28. Juni zu verlängern. Macht also ebenfalls (noch einmal) in eurem Umfeld dafür Werbung! Je aussagekräftiger die Umfrage ist, desto gewichtiger sind die Erkenntnisse und Forderungen, die wir daraus ziehen und u.a. an die Uni weiterleiten können!
 
» Ihr habt in diesem Semester an “besonders gelungenen digitalen Formaten” teilnehmen dürfen? Unser Glückwunsch! Eine Möglichkeit, sich dafür erkenntlich zu zeigen: Die Uni hat drei respektive sechs Lehrpreise ausgelobt, die mit jeweils 6000 Euro dotiert sind. Auch Studierende können Nominierungen einreichen.
 
» In Sachen Corona-Restriktionen gibt es weitere Lockerungen zu vermelden: Am Mittwoch, den 1. Juli tritt eine neu gefasste Verordnung in Kraft, die u.a. im öffentlichen Raum die Zusammenkunft von bis zu zwanzig (statt wie aktuell zehn) Personen aus unterschiedlichen Haushalten erlaubt. Veranstaltungen mit bis zu 250 Personen werden grundsätzlich wieder möglich. Zudem darf Fußball, Handball, Basketball o.Ä. wieder ohne Abstandsregeln gespielt werden.
 
» Apropos Umfrage, apropos Sport: Die Anstrengungen des VS-Gesundheitsreferats – von euren Rückmeldungen ermutigt – haben sich ausgezahlt, der Hochschulsport kehrt aus seiner coronabedingten Zwangspause zurück!
 
» Nach der Wahl ist vor der Wahl! Abschließend daher noch als Erinnerung für die neun Listen, die in Kürze (06. bis 14.07.) zur StuRa-Wahl antreten: Heute ab 18 Uhr findet das gemeinsame Arbeitstreffen zum Studi-o-Maten statt!

» Noch als erfreulicher Nachtrag: Wie das baden-württembergische Wissenschaftsministerium vor wenigen Stunden per Pressemitteilung verlautbart hat, “wird für alle im Sommersemester 2020 immatrikulierten Studierenden in Baden-Württemberg durch Gesetz einmalig die individuelle Regelstudienzeit verlängert”. Gerade für alle BAföG-Empfänger*innen ist das fraglos eine gute Nachricht – und ein wichtiger Bestandteil unseres Forderungskatalogs, den wir als Teil des Bündnisses #solidarsemester aufgestellt haben.
[https://mwk.baden-wuerttemberg.de/de/service/presse/pressemitteilung/pid/regelstudienzeit-wird-in-baden-wuerttemberg-pauschal-verlaengert]

Doch so erfreulich diese Maßnahme auch ist: Da geht noch mehr! Um der Corona-bedingten Notsituation vieler Studierender gerecht zu werden, bedarf es noch weitaus größerer Anstrengungen! Stichwort Soforthilfe, Stichwort Studiengebühren, aber auch, was die Themenfelder Prüfungswesen, Beschäftigungsverhältnisse und natürlich Hochschuldemokratie angeht! 🤔 (Entsprechende Anregungen fänden sich jedenfalls unter [solidarsemester.de]…)


 
» Für alle weiteren wichtigen Infos sei auf unsere bisherigen COVID-19-Updates sowie unsere FAQ verwiesen, die ihr unter [sturahd.de/corona] respektive [sturahd.de/faq_corona] findet.
 
Schon ganz im Wahlfieber steckt
Eure Studierendenvertretung


[‹‹ Update № 26 ‹‹ ]