Update zu COVID-19 | № 11 |

» Bund und Länder haben – für zunächst zwei Wochen – weitere Maßnahmen beschlossen, um die Ausbreitung von COVID-19 zu verlangsamen. Die wichtigste Neuerung aus Heidelberger Sicht: Im öffentlichen Raum dürfen ab sofort nur noch zwei statt bislang drei Personen zusammen sein. Davon ausgenommen sind Familien und Menschen, die in einem Haushalt leben.
 
» Ihr wollt helfen? Mittlerweile gibt es zahlreiche Anlaufstellen:
• Was die unmittelbare Nachbarschaftshilfe in eurem Stadtteil angeht, empfiehlt sich die von Studierenden initiierte Vermittlungsseite “heidelberg-solidarisch”. Eine Übersicht über viele weitere, ganz ähnliche Initiativen findet sich auf der Website der Stadt Heidelberg.
• Was speziell die Unterstützung des Gesundheitssystems angeht, sei auf die Seite “match4healthcare.de” verwiesen, die Gesundheitseinrichtungen und (Medizin-)Studierende zusammenbringen möchten. Außerdem könnt ihr euch an eure jeweilige Medi-Fachschaft wenden.
 
» Die aktuelle Situation bedeutet aber leider nicht nur, dass Studierende als Helfer*innen gebraucht werden, sondern auch selbst Hilfe benötigen. Immerhin: Auch diesbezüglich tut sich so einiges.
• Stichwort Infos: Die DGB-Jugend hat ein ausführliches FAQ zum Thema Arbeitsrecht, Studienfinanzierung etc. in Zeiten von COVID-19 zusammengestellt.
• Stichwort Lobbyismus: Beim fzs findet sich eine Übersicht über die Forderungen von diversen Interessensvertretungen, die deutlich machen, worauf es jetzt ankommt.
• Stichwort Finanzen: Das VS-Notlagenstipendium ist selbstverständlich auch in der gegenwärtigen Lage für euch da. Aufgrund der Einschränkungen durch COVID-19 müssen Härtefallanträge nun nicht mehr per Post an die Härtefallkommission geschickt, sondern können per Mail an haertefallkommission@stura.uni-heidelberg.de gesendet werden.
 
» Und schließlich, Stichwort studentische Selbsthilfe: Da die Themen & Bemühungen des AK LeLe nun entscheidender denn je sind, wird die gemeinsame Arbeit mit Videokonferenzen fortgesetzt. Morgen ab 16 Uhr liegt der Schwerpunkt auf sozialen Fragen wie Hiwi-Verträgen und BAföG. Am Samstag ab 16 Uhr steht dann das Thema Digitales Semester bzw. Online-Lehre im Fokus. Mitmachen ist denkbar einfach – und außerordentlich wichtig! Also schaltet euch dazu und bringt eure Anregungen mit ein!
 
» Für alle weiteren wichtigen Infos und Informationsquellen verweisen wir auf unsere COVID-19-Updates aus den vergangenen Tagen.
 
Einen virenfreien Wochenstart wünscht euch
Eure Studierendenvertretung