Studierendenrat der Universität Heidelberg

English | Farsi
Der StuRa ist Mit­glied der LaStuVe BaWü, des fzs, des DAAD, des VSB, des bas, des ABS und des BDWi

Das Dschungelbuch
- der StuRa-Wegweiser durch die Uni

Rücktritt aus Gremien

Mit folgendem Text könnt ihr den Rücktritt aus einem Amt erklären:

"Hiermit erkläre ich, [NAME], meinen Rücktritt aus [GREMIUM], zum [DATUM]. [UNTERSCHRIFT]". 

Wichtig: Rücktritte müssen immer handschriftlich unterschrieben werden.
Der Rücktritt muss als Original zugesandt werden und kann vorab in eingescannter Form per Mail  eingereicht werden.

Bitte beachtet: Wenn niemand nachrückt bzw. solange keine Nachwahl stattgefunden hat, seid ihr trotzdem weiterhin kommissarisch im Amt. Nur wenn ihr ggf. (z.B. wenn es keine Nachrücker*innen gibt) zusätzlich erklärt, dass ihr "definitiv nicht in der Lage seid, das Amt fortzuführen" endet die Mitgliedschaft dann auch endgültig.

1. Rücktritt auf Ebene der Studienfachschaft

Im Regelfall gilt §3 (7), Ziffer 3 SFRM. Hier wird nicht abschließend geregelt, an wen der Rücktritt zu richten ist. Um das Nachrückverfahren einleiten zu können, ist es sinnvoll, es an den Wahlausschuss zu richten. Einige Fachschaftssatzungen regeln auch genauer, an wen der Rücktritt zu adressieren ist. Aber beim Wahlausschuss seid ihr nie völlig falsch.

2. Rücktritt aus den Organen der VS auf zentraler Ebene

Über einen Rücktritt aus dem StuRa, seinen Ausschüssen oder Referaten muss laut  §36 (1) OrgS der Vorsitz der RefKonf schriftlich in Kenntnis gesetzt werden. Für einen wirksamen Rücktritt benötigen wir eine unterschriebene Rücktrittserklärung. Schick diese gerne vorab an vorsitz@stura.uni-heidelberg.de und in Kopie an sitzungsleitung@stura... und wahlen@stura... damit die Neuausschreibung bzw. das Nachrückverfahren vorbereitet werden können. Bringe/schicke das Original dann ins StuRa-Büro in der Albert-Ueberle-Straße 3-5.

3. Rücktritt aus einem Unigremium

Der Rücktritt aus einem Unigremium wie Senat, Fakultätsrat, Studienkommission muss gegenüber dem/der Vorsitzenden des Gremiums erklärt werden (Dekan*in, Rektor*in), diese leiten dann formal das Nachrück-/Nachwahlverfahren. Bei Rücktritten in Senat und Fakultätsrat geht es schneller, sich direkt ans Wahlamt in der Univerwaltung zu weden, dort weiß man gleich, wer nachrückt und kann sich darum kümmern.

Rücktritte aus dem Fachrat bitte auch der AG Fachrat mitteilen, da beim Fachrat diese sich um das Nachrücken kümmert.