Studierendenrat der Universität Heidelberg

Suche
Home » Referate » 
English | Farsi
Der StuRa ist Mit­glied der LaStuVe BaWü, des fzs, des DAAD, des VSB, des bas, des ABS und des BDWi

Das Dschungelbuch
- der StuRa-Wegweiser durch die Uni

Finanzreferat

Das Finanzreferat bearbeitet die Finanzangelegenheiten des StuRa, der Referate und der Fachschaften. Es arbeitet mit der Beauftragten für den Haushalt der Verfassten Studierendenschaft zusammen. 

Kontakt

Wolf Weidner

Finanzreferent des StuRa

StuRa-Büro
Albert-Ueberle-Str. 3-5 
69120 Heidelberg
Tel.: 06221/ 54-2456 ; Fax: 06221/ 54-2457 
E-Mail: finanzen(at)stura.uni-heidelberg.de

Sprechstunde

Finanzreferat:

Zu Beginn der Referatekonferenz und der StuRa Sitzungen.

und nach Vereinbarung

Finanzanträge

Fachschaften haben eigene Mittel. Gruppen/Initiativen können Anträge auf finanzielle Unterstützung stellen. Zunächst muss ein Finanzantrag gestellt werden. Informationen zur Antragstellung findet ihr unter StuRa-Sitzung. Stellt euren Antrag möglichst gleich in Kopie an das Finanzreferat. Euer Antrag muss muss mit der Finanzordnung vereinbar sein.

Wird der Antrag angenommen, müsst ihr die Ausgaben beim Finanzreferat über das Abrechnunfsformular abrechnen. Bitte beachtet hierbei die Allgemeinen Informationen.

Allgemeine Informationen & Formulare

  1. Abrechnungsformular für ALLE
  2. Ausführliche Informationen zu Antragstellung und Ablauf 
  3. Abrechnung Veranstaltungen
  4. Merkblatt Drucken
  5. Merkblatt Erstieinführung
  6. Merkblatt Anschaffungen
  7. Merkblatt Reisekosten
  8. Muster Rechnung als PDF und als docx
  9. Aufwandsentschädigung Protokollführung Sturasitzung

Formulare und Infos für Fachschaften

  1. allgemeines Abrechnungsformular
  2. Handbuch für Finanzverantwortliche (Beta)
  3. Merkblatt für Protokolle von FS-Sitzungen
  4. Merkblatt Wirtschaftsplan
  5. Muster Wirtschaftsplan Fsen
  6. Rückmeldung von Finanzverantwortlichen der Fachschaft

Infos für studentische Hochschulgruppen/Initiativen

Referate

Autonome Referate

Rückererstattung des Semesterticketanteils für Schwerbehinderte

Konto der VS:

IBAN: DE 80 8309 4495 0003 2860 88

BIC: GENODEF1ETK

Bank: EthikBank, Zndl der Volksbank Eisenberg


Empfänger: Verf. Studierendenschaft der Universität Heidelberg.

Wirtschaftspläne

Auf der Unterseite Wirtschäftpläne befinden sich die bereits geprüften Pläne der Fachschaften und der Verfassten Studierendenschaft

Abrechnungsformular für ALLE

Für Rückfragen steht die Beauftragte für den Haushalt unter bfh@uni-heidelberg.de oder zu den Sprechzeiten zur Verfügung

 

Fristen

Abrechnungen sind grundsätzlich 6 Wochen nach Beschluss vollständig einzureichen.

Bei Veranstaltungen muss die vollständige Abrechnung 4 Wochen nach der Veranstaltung eingegangen sein.

---entsprechend der Finanzordnung

Reicht eure Abrechnungen so früh wie möglich ein.

 

Standardvorgänge

Für einige Standardvorgänge gibt es erprobte Vorgehensweisen. Siehe dazu auch die ausführlichen Informationen zu Antragsstellung und Ablauf

1. Ersti- und andere Orientierungsveranstaltungen

Fachschaften können Kosten für Orientierungsveranstaltungen (z.B. eine Ersti-Einführung oder eine Veranstaltung über Berufsfelder ihrer Fächer) über ihre Mittel abrechnen, wenn sie im Wirtschaftsplan aufgeführt sind. 

Für die Abrechnung der Veranstaltung kann das Abrechnungsformular unten genutzt werden. Es müssen immer sämtlicher Originalquittungen archiviert werden. Für Ersti-Wochenenden sollte die Eigenbeteiligung so bemessen sein, dass pro Person und Tag etwa 10€ bezuschusst werden. Bitte beachtet, dass ihr für die Veranstaltung einen Nachweis über die Anzahl der Teilnehmer geführt werden muss. Gruppen können über das folgende Antragsformular Mittel beantragen - bitte beachtet die Fristen!

2. Reisekostenzuschüsse

Fachschaften können Fahrtkosten über ihre Mittel abrechnen, wenn sie im Wirtschaftsplan aufgeführt sind und ein Beschluss über das Durchführen der Fahrt vorliegt.

ACHTUNG: Alle Fahrten ins Ausland müssen im StuRa abgestimmt werden

Zur Abrechnung müssen alle Originalbelege (sowie ggf. eine Teilnahmebestätigung/Quittung über den Tagungsbeitrag) eingereicht werden. Abrechnungen können maximal sechs Monate ab Antritt der Reise eingereicht werden. Eine spätere Erstattung ist nach dem Landesreisekostengesetz ausgeschlossen. Die Erstattung kann nur an die Person erfolgen, welche die Reise beantragt und getätigt hat. Eine Erstattung an Dritte muss genehmigt werden und ist in der Regel ein erheblicher Mehraufwand!Merkblatt Reisekosten

3. Vorträge

Bei Vorträgen muss im Einzelfall geklärt werden, welche Kosten anfallen und übernommen werden können. Daher sollte rechtzeitig vor geplantem Vortragstermin Kontakt mit dem für den Bereich zuständigen Referat oder dem StuRa über den Bürodienst aufgenommen werden. Wenn der/die Vortragende bei der Universität angestellt ist, müsst Ihr auf jeden Fall rechtzeitig vor der Veranstaltung Kontakt mit uns aufnehmen, da in diesem Fall andere Verfahrensvorschriften zu beachten sind.

Wir erwarten, dass die Refferent*innen Rechnungen stellen, die wir begleichen oder unter Angabe einer ladungsfähigen Anschrift versichern die Einnahmen korrekt zu versteuern. (Wir sind Körperschaft offentlichen Rechts, daher können unsere Zahlungen unter der Übungsleiterpauschale abgerechnet werden)

Eine Vorlage für eine korrekte Rechnung ist oben verlinkt.

Rechtliche Grundlagen

Die Finanzordnung, das Landesreisekostengesetz , das Landeshochschulgesetz, die Landeshaushaltsordnung, die Organisationssatzung. Das Steuerrecht und die Grundsätze der kaufmännischen Buchführung finden ebenfalls Anwendung.