Studierendenrat der Universität Heidelberg

English | Farsi
Der StuRa ist Mit­glied der LaStuVe BaWü, des fzs, des DAAD, des VSB, des bas, des ABS und des BDWi

Das Dschungelbuch
- der StuRa-Wegweiser durch die Uni

Alltagsdiskriminierung

Arbeitsbereich
Mit der Arbeitsgruppe „Alltagsdiskriminierung“ schaffen wir eine Schnittstelle zwischen Referaten, autonomen Referaten, Hochschulgruppen und Studierenden, die sich mit dem Thema Diskriminierung beschäftigen.
Wir möchten den Austausch zwischen den einzelnen Gruppen fördern, um in Erfahrung zu bringen, was sie evtl. schon erreicht haben oder wie man gemeinsame Ziele erreichen kann.

Außerdem möchten wir möglichst viele Fälle von Betroffenen sammeln, um die betreffenden Personenkreise darüber zu informieren. Diese Kreise können unter anderem die Stadt Heidelberg und die Universität Heidelberg mit all ihren Institutionen (z.B. Max-Weber-Haus, Studienkolleg) sein.

Die AG ist eine Anlaufstelle für alle, deren Fall sich keinem Referat zuordnen lässt.

Wir sind Ansprechpartner*innen für Betroffene. Wir unterstützen euch und stehen beratend an eurer Seite. Auf Wunsch findet das Gespräch natürlich anonym statt, gerne auch per Telefon.

Setzt euch mit uns in Verbindung und wir finden sicher einen Termin.

Woran wir aktuell arbeiten:
- Persönliche Beratung (Sozialberatung, Nightline, usw.), e-Mails, Flyer, Infomaterial und Webseiten auf mehreren Sprachen
- finanzielle Unterstützung für nicht EU-BürgerInnen
- Unterstützung bei der Jobsuche
- Schulung für DozentInnen, welche oft nicht sensibilisiert sind gegenüber ausländischen, erkrankten und behinderten Studierenden
- Korrekturlesen von Arbeiten
- Rechtsberatung
- „Schwarze Liste“ (z.B. Lokale, Discotheken, die diskriminierend aufgefallen sind)

Mitwirkungsmöglichkeiten
Alle Studierenden der Universität Heidelberg können Mitglied werden und aktiv mitgestalten. Egal ob ihr von Diskriminierung betroffen seid oder nicht.

Kontakt
Telefon: 06221 –  54 2456
e-Mail: agad(at)stura.uni-heidelberg.de


Vorfallmeldung: Hier